Das Visier ist eines der leidvollsten Stücke, da man dort schnell einige Euro in den Wind schießen kann. Im Regelfall wird einfach ein Visier von einem Motorradhelm verwendet, welches durch Reflexspiegelung und einer gleichmäßigen Tönung oft die schönste Variante darstellt.

Auch die Anfertigung eines tiefgezogenen Visiers ist für Helme der Halo ODST Reihe nicht unattraktiv.

Die preiswerteste Variante ist dann aber oft auch die Polycarbonatplatte beschichtet mit einer spiegelnden Folie oder eigenständig getönt. Einfallsreich kann man immer sein, aber für die Einsetzung dieses Visiers erfordert es eines einfachen Tricks. Eine unsichtbare Montage ist das Ziel.

How-To[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewindehülsen einsetzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haltepunkte für das Visier bestimmen (z.B. Je an den Schläfen ein Punkt und an der Stirn und etwa die Nase einen weiteren)
  2. Eine Scheibe Pattex Power knete gut kneten, eine Kugel rollen und an je einen Punkt eine solche andrücken.
  3. Die Gewindehülse in die Power Knete drücken und diese anschließend mit der umliegenden Knete einfassen.
  4. Gut trocknen lassen (nach spätestens einer Stunde schleifbar)

Visier einpassen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Visier sollte zuvor mit Malerklebeband abgeklebt werden. (Klebereste können später gut entfernt werden). Dies beugt Kratzern im Material vor.
  2. Visier nun in die Fassung der Gewindehülsen drücken und mit einem Marker die Stellen der Gewinde markieren.
  3. Die markierten Stellen passend der Gewindedurchmesser mit einem Bohrer bohren und das visier nun komplett einsetzen und mit den passenden Schrauben fixieren.
  4. Störende und überschüssige Ränder des Visiers ebenfalls markieren und mit einem Trennschleifer kürzen. Die Ränder anschließend mit Schleifpapier abkanten.
  5. Euch werden die Spalte zwischen Visier und Rahmen stören. Nehmt einfach erneut etwas Powerknete und verstreicht es mit einem feuchten Finger in den Spalt. Achtet auf einen sauberen Übergang zum Helm und einer glatten Schicht.
  6. Entfernt das Visier nun wieder und schleift den inneren Rand der Powerknete etwas an, damit ihr zum Visierhin eine saubere Kontur habt.
  7. Entfernt nun das Klebeband des Visiers.
  8. Nach erfolgreicher Lackierung könnt ihr das Visier nun unsichtbar verschraubt einsetzen.

Optional[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Makiert mit einem Marker eine Kontur auf eurem beklebten Visier in der Form eures gewünschten Visierdesigns. Schneidet anschließend einen 1mm-2mm breiten Streifen aus dem Visier mit einem Skalpell aus und zieht diesen ab. Ihr entfernt nun durch leichtes kratzen mit der Klinge oder Schleifpapier die spiegelnde Deckschicht und erhaltet somit ein wundervolles Detai im Visier.

Material[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambox content.png
Folgende Materialien wurden im Tutorial verwendet (Beispiele):
  • Visier
  • Gewindehülsen
  • Schrauben
  • Skalpell
  • Schleifpapier
  • Power-Knete


Bezugsquellen des Autors[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambox clue.png


Sicherheitsbestimmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambox warning.png
Folgende Artikel sollten für die Sicherheitsbestimmungen verfolgt werden:
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.