Die flüssigen Gießharze der Smooth-Cast® 300er Serie zeichnen sich durch extreme Dünnflüssigkeit aus und ergeben reinweiße und blasenfreie Gussteile. Es handelt sich bei den Smooth-Cast Produkten um Zwei-Komponenten Gießharze der Firma Smooth-On, welche in Deutschland einzig über den Händler Kaupo vertrieben werden. Am meisten verbreitet ist das Anweder freundliche Produkt Smooth-Cast 320/321.

Aus der englischen Sprache entnommen ist auch der Begriff Resin inzwischen gebräuchlich, grenzt aber nicht die Art des verwendeten Harzes genauer ein.

Chemische Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genau wie Epoxidharz enthalten auch die Produkte von Smooth-Cast Isocyanatund sind somit als giftig einzustufen. Die Produkte der Smooth-Cast Reihe sind nicht entzündlich, sollten aber bei der Lagerung von Zündquellen ferngehalten werden. Der Flammpunkt liegt bei etwa 128°C.

In Reaktion oder Mischverbindungen mit Wasser, ohne eine vollständige Aushärtung, zersetzt sich das Produkt und wird unbrauchbar.

Besondere Eigenschaften bei der Verarbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Verarbeitung von Polyesterharzen gibt es einige Merkmale auf die geachtet werden sollte:

  • Kein Vakuumentlüften durch niedrige Viskosität nach dem Gießen nötig
  • Ein einfaches 50:50 Mischungsverhältnis vereinfacht die Vorbereitung
  • Schnelle aushärtung und gute Formbestätigkeit

Verarbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Für das Abformen mit Hilfe einer Mold.
  • Laminieren, z. B. mit Glasfaser
  • In einem Mischprozess mit Pigmenten und Hilfsstoffen zu Lacken für den Bootsbau oder Haushaltsgebrauch.

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Info: Verweis auf einen Artikel "Casting" sowie "Glasfaserverstärkter Kunststoff". Ansonsten allgemein haltend, wegen Überschneidungen mit Epoxidharz / Polyesterharz.

Auch die Erstellung einer Vorlage ist möglich.


Toxikologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambox warning.png

Die enthaltene Stubstanz Isocyanat ist an der Luft zwar ein flüchtige Inhaltsstoffe, allerdings sind diese höchst giftig. Es wird daher ausdrücklich auf die unten angemerkten Schutzmaßnahmen verwiesen. Eine fahrlässige Verwendung kann zu Hautreizungen, Störung der Atemwege, Beschädigung der Schleimhäute, Reizung der Augen oder zu Erkrankungen der Lunge führen. Von einer Lagerung / Verarbeitung dieser Harze in bewohnten und / oder schlecht durchlüfteten Räumen sollte abgesehen werden.

Ebenfalls als bedenklich gilt die mechanische Bearbeitung des ausgehärteten Harzes. Beachte auch folgende Informationen zum Thema Sicherheitsbestimmungen:


Bezugsquellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambox clue.png
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.